Schlagwort-Archiv: Hildegard von Bingen

Quendel – wilder Thymian

Quendel-BluetenQuendel – oder auch Wilder Thymian genannt, ist vor allem in Mittel- und Nordeuropa heimisch. Er gehört zur Familie der Lippenblütler und verträgt trockene und steinige Standorte mit praller Sonne sehr gut. Dort wo sich sonst andere Pflanzen nicht mehr wohl fühlen, kann sich der Quendel zu ganzen Kissenteppichen ausbreiten. Weiterlesen

Die Natur erwacht aus dem Winterschlaf

schluesselblumen
Der Frühling steht schon in den Startlöchern, wir sind froh, dass die Natur endlich aus dem Winterschlaf erwacht und die ersten Blumen begrüßen können. Die Schlüsselblume gehört mit zu den ersten Frühlingsblühern, sie blüht je nach Lage und Witterung bereits ab Februar – März.

Passend zur erwachenden Natur fällt uns ein Zitat von Hildegard von Bingen ein:

Die Seele freut sich
an den guten Werken,
dann blüht und grünt sie.
Am Schmerz der bösen Werke hingegen
vertrocknet sie und schwindet dahin.

Hildegard von Bingen
aus: Das Buch vom Wirken Gottes „Liber Divinorum Operum“

Noch mehr Sprüche von Hildegard von Bingen findet man im Büchlein:
„Folge der Spur deines Lebens“ von Brigitte Pregenzer / Brigitte Schmidle

Wenn Sie noch mehr Interessantes zur Schlüsselblume erfahren möchten, lesen Sie doch unseren Beitrag zur „Schlüsselblume“.

 

Das wohlriechende Veilchen

Veilchen-Trank-St-Hildegard

Auch Hildegard von Bingen beschreibt in ihrer Physika das wohlriechende Veilchen:
„ Wenn jemand durch Melancholie und Verdruss im Sinn beschwert wird, trinke er diesen Wein und es macht ihn froh .“

Dieser von Hildegard von Bingen beschriebene „Veilchenwein“ besteht aus den Veilchenblüten, Wein, Galgant und Süßholzwurzel und kann wieder Freude in ihr Leben bringen. Man kann diesen Hildegardwein bei Melancholie, Gedrücktheit, Arbeitsunlust, Antriebslosigkeit, Schwermut oder Herztraurigkeit einsetzen.
10,95 € Veilchen Trank St. Hildegard Posch 500 ml

Weiterlesen

Fastensuppe nach Hildegard von Bingen

FastensuppeMit diesem Beitrag möchten wir Ihnen ein Rezept für eine Fastensuppe nach Hildegard von Bingen vorstellen.  Wenn Sie sich für das strenge Fasten nach Hildegard entschieden haben, nehmen Sie eine Woche lang nur flüssige Nahrung zu sich. Sie können wählen zwischen Dinkelkaffee, Fenchel, Kräutertee, Suppe oder verschiedene Säfte.


Fastensuppe – Dinkelfastenbrühe (für 2 Personen):
Weiterlesen

„Einfach fasten“ – Nach Hildegard von Bingen

Buch Einfach Fasten nach HvB
Zum Thema Fastenzeit nach Hildegard von Bingen
möchten wir Ihnen gerne  folgendes Buch ans Herz legen:

„Einfach fasten“ von Brigitte Pregenzer und Brigitte Schmidle, Tyrolia Verlag

Das Buch beschreibt kurz und bündig die verschiedenen Arten des Fastens nach den Richtlinien der hl. Hildegard von Bingen (1098-1179). Es bietet alle notwendigen Informationen von der Vorbereitung über Rezepte und Heilmittel bis zur Orientierung für die Zeit nach dem Fasten.
Hilfestellungen und Tipps, um Fastenkrisen zu überwinden, sind ebenso enthalten wie ein eigenes Kapitel „Fasten mit Kindern“. Das Thema wird von den erfolgreichen Atorinnen aus ganzheitlicher Sicht beleuchtet und auf eine appetitanregende und lustvolle Weise behandelt. Sie bieten auch Anregungen für ein gemeinsames Fastenerlebnis und machen Mut zu einem selbstverantwortlichen Fasten.

Fastenpaket, St. Hildegard Posch, der Inhalt des Fastenpakets ist für eine Dauer von ca. 5-8 Tagen ausgelegt.

Ich kann auf das Fasten ebensowenig
verzichten wie auf meine Augen.
Was die Augen für die äußere Welt sind,
ist das Fasten für die innere.
Mahatma Gandhi (1869 – 1948)

Verkrüppelter Baum

„Das Fasten ist die Speise der Seele. Wie die körperliche Speise stärkt, so macht das Fasten die Seele kräftiger und verschafft ihr bewegliche Flügel, hebt sie empor und läßt sie über himmlische Dinge nachdenken.“

Johannes Chrysostomus (um 350 – 407), griechischer Kirchenlehrer, berühmter Prediger und seit 397 Patriarch von Konstantinopel

Fasten nach Hildegard von Bingen

PalmkaetzchenDas Hildegard Fasten ist einfach aber wirkungsvoll, wenn Sie den Körper von Gift- und Schlackenstoffen reinigen wollen und auch Ihre Seele „erleichtern“ möchten. Fasten nach Hildegard ist nicht mit Hungern oder einer „Abnehmdiät“ zu vergleichen. Man verzichtet bewusst für eine begrenzte Zeit auf belastende Nahrungsmittel, so bleibt Ihr Körper in jedem Fall leistungsfähig und aktiv. Bekanntermaßen verwendet der Körper ca. 35 % seiner Energie zum Verarbeiten der täglichen Nahrung. Beim Heilfasten nutzt der Körper diese „Energieeinsparung“ um wichtige Entschlackungs- und Entgiftungsprozesse einzuleiten. Damit unterstützt man den Selbstheilungsprozess. Fasten ist demnach für fast alle Menschen empfehlenswert. In jedem Fall oder wenn Sie gesundheitlichen Probleme haben, sollten Sie Ihre Fastenkur mit dem Arzt oder Therapeuten vorher absprechen.

Weiterlesen